Loading...
Newsroom
Woche des Wasserstoffs Süd 2022 bei white energy

 Das Haus. in Irschenhausen hat seine Türen für Besucher geöffnet

Vom 25. Juni bis zum 3. Juli 2022 fand Die Woche des Wasserstoffs statt, in der Unternehmen aus Süddeutschland modernste Technologien für eine zukunftsweisende Energieversorgung vorstellten. In diesem Rahmen öffnete Das Haus. seine Türen für Besucher.

Im Das Haus. in Irschenhausen konnten die Besucher das gesamte Spektrum eines zukunftsweisenden Energiesystems in einem Bestandsgebäude live erleben.

Das Gebäude, das zur Zeit der Erbauung in den 60er Jahren ausschließlich mit fossilen Brennstoffen energetisch versorgt wurde, zeigt heute modernste Gebäudetechnik auf Basis erneuerbarer Energien. Optional kommt Wasserstoff als Langzeitspeicher zum Einsatz. Im Das Haus. sorgt eine digitale Gesamtsteuerung dafür, dass die einzelnen Komponenten des Energiesystems intelligent miteinander vernetzt sind, so dass sowohl ein wirtschaftlicher Energiebezug als auch ein sparsamer Energieverbrauch erreicht werden.

Der große Besucherandrang machte deutlich, wie aktuell das Thema für Immobilienbesitzer ist. Denn wer heute eine Immobilie energetisch modernisieren will, verläuft sich oft im Dickicht der zahlreichen Technologie-Anbieter mit unterschiedlichsten Lösungskonzepten. Ganz selten bietet ein Anbieter neben Photovoltaik, Heizungssystem, Wärmepumpe auch zusätzliche Kompetenzen, z.B. für die Einbeziehung einer PKW-Ladestation oder gar für die intelligente Gesamtsteuerung des kompletten Systems an. Kommt die Frage hinzu, ob ein Wasserstoff-Speicher für das Gebäude sinnvoll ist, sind gute Berater noch mehr die Ausnahme.

So erlebten die Besucher modernste, zukunftsweisende Gebäudetechnologie live und praxisnah. Aussagen wie „Jetzt habe ich verstanden, wie ein Bestandsgebäude energetisch modernisiert werden kann“ waren unter den Besuchern mehrfach zu hören. Es ist eben doch ein großer Unterschied, über Konzepte in Zeitungen und Zeitschriften zu lesen oder Realität live zu erleben.

Der Gebäudebestand in Deutschland besteht über 80 Prozent aus Bestandsgebäuden. Die Energiewende findet deshalb hauptsächlich im Gebäudebestand statt. Das Haus. in Irschenhausen ist derzeit das einzige Bestandsgebäude in Deutschland, das alle modernen Zukunftstechnologien aus dem Strom-, Wärme- und Mobilitätssektor einschließlich H2-Technologie im Realbetrieb vorführen kann (Sektorenkopplung). Die Erfahrungen und Technologien aus diesem Bestandsgebäude können sehr gut auf andere Gebäudetypen, wie z.B. Ein- und Mehrfamilienhäuser, gewerblich- und industriell genutzte Gebäude, Funktionsgebäude wie z.B. Verwaltungen, Schulen, Krankenhäuser undSportstätten übertragen werden. Auch Interessenten, die Strom-Langzeitspeicher bis hin zur autarken Energieversorgung im Live-Betrieb sehen wollen, finden hier ihre Lösung.

Die white energy GmbH leitet das Projekt Das Haus. Das Projekt umfasst die herstellerneutrale Auswahl und Systemintegration aller Gewerke (PV-Anlage, Wechselrichter, Batterien, Wärmelanze, Wärmepumpe, Elektrolyseur, H2-Brennstoffzelle, H2-Verdichter, Schichtladespeicher, Batterie-Speichersystem, H2-Saisonspeicher, etc.) sowie deren Einbindung in ein funktionierendes Gesamtsystem. In diesem Rahmen berät die white energy GmbH Energiegenossenschaften, Landkreise, Gemeinden und Gewerbebetriebe bei der Entwicklung neuer Energiekonzepte.

Andere Newsroom Beiträge: